logo img

Othmarsingen AG: 15j. Lehrling von 17j. Türken und 18j. Schweizer Staatsbürger beraubt

Zwei junge Männer verprügelten in einer Bahnhofsunterführung einen 15-jährigen Lehrling und raubten ihm den Rucksack. Die Kantonspolizei konnte die mutmasslichen Täter ermitteln und festnehmen.

Der 15-jährige Lehrling – ein Schweizer aus der Umgebung – ging am Mittwoch, 15. August 2007, um 16:35 Uhr durch die Bahnhofsunterführung. Dort lauerten ihm die beiden bis dahin unbekannten Burschen auf.

Als er an ihnen vorbeiging, begannen die beiden ohne ersichtlichen Grund, mit den Fäusten auf ihn einzuschlagen. Zudem entwendeten sie ihm den Rucksack. Der Lehrling rannte davon und alarmierte die Kantonspolizei. Von den Schlägen erlitt er Prellungen am Arm.

Die sofortige polizeiliche Fahndung nach den beiden mutmaßlichen Tätern blieb vorerst erfolglos. Hinweise von Passanten und weitere Ermittlungen führten die Kantonspolizei aber im Verlauf des Abends auf die richtige Spur. Am Donnerstagmorgen nahm die Kantonspolizei die beiden mutmaßlichen Täter schließlich fest.

Es handelt sich um einen 17-jährigen Türken und einen 18-jährigen Schweizer. Sie wurden in Untersuchungshaft gesetzt, befinden sich mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß.

Beide haben die Tat inzwischen gestanden. Offenbar hatten sie von Beginn weg die Absicht verfolgt, ein beliebiges Opfer zu verprügeln.

  PS       16 August, 2007 12:53

CLOSE