logo img

Oeschenbach BE – Bauernhaus in Brand geraten

Am Samstagnachmittag ist in Oeschenbach ein Bauernhaus in Brand geraten. Der Ökonomieteil wurde dabei zerstört. Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Sonntag, 8. September 2019 kurz nach 1450 Uhr, gemeldet, dass im Oeschenbach ein Bauernhaus in Brand geraten sei. Als die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Ökonomieteil bereits in Vollbrand. Den Angehörigen der Feuerwehren RUWO und Langenthal gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und schliesslich zu löschen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriff, aber nicht mehr, dass der Ökonomieteil des Bauernhauses komplett niederbrannte.

Zwei Ambulanzteams wurden vorsorglich aufgeboten, gemäss aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Alle Tiere, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude aufgehalten hatten, konnten evakuiert werden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Kapo BE

  admin       8 September, 2019 18:02

CLOSE