logo img

Oensingen/Autobahn A1 SO – Koordinierte Kontrolle von Reisecars

In Zusammenarbeit mit mehreren Partnern führte die Kantonspolizei Solothurn am Mittwoch auf dem Werkhof in Oensingen eine koordinierte Kontrolle von Reisecars durch. Während mehreren Stunden wurden Reisecars die auf der Autobahn A1 unterwegs waren kontrolliert. Die Bilanz fällt positiv aus: Beanstandungen gab es lediglich bei einem Reisebus.

Am Mittwoch, 11. Oktober, zwischen 15 und 22 Uhr, fand auf der Autobahn A1, respektive auf dem Werkhof Oensingen der Kantonspolizei Solothurn, eine koordinierte Kontrolle von Reisecars statt. Die Kontrolle fand in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern, dem Grenzwachtkorps, dem Bundesamt für Verkehr und dem Migrationsamt des Kantons Solothurn statt. Die Kontrolle war vor allem auf Fernbusse, die im internationalen Linienverkehr auf der Autobahn A1 zirkulieren, ausgerichtet.


Bildstrecke

Die Fahrzeuge wurden bezüglich Betriebssicherheit und Ausrüstung, dessen Fahrer auf seine Fahrfähigkeit und die Einhaltung der zulässigen Fahrzeiten überprüft. Weiter wurden alle Mitreisenden mitsamt ihrem Reisegepäck einer genauen Kontrolle unterzogen. Dafür wurden zwei mobile Gepäckröntgenanlagen und weitere technische Überprüfungsgeräte eingesetzt. Zudem waren drei Polizeihunde samt Hundeführer im Einsatz.

Die Bilanz der Kontrolle fällt zu Gunsten der Reisecar-Unternehmen positiv aus: Lediglich bei einem Reisebus fehlte eine gültige Fahrbewilligung für den schweizerischen Streckenabschnitt.

Kapo SO

  admin       12 Oktober, 2017 17:33

CLOSE