logo img

Obwalden OW – Aufregung um verdächtiges Ansprechen

In Obwalden entwickelt sich derzeit, insbesondere auf den sozialen Medien, eine grosse Verunsicherung um einen Fall von verdächtigem Ansprechen in Alpnach.

Gemäss Meldung an die Kantonspolizei Obwalden wurde am vergangenen Donnerstag, 22. August 2019, in Alpnach ein achtjähriges Mädchen, auf dem Heimweg von der Schule, von einem Mann angesprochen. Dieser soll dem Mädchen Schokolade und eine Mitfahrgelegenheit angeboten haben.

Das Mädchen hat sich in der Folge absolut richtig verhalten, ist nicht auf das Angebot eingegangen, davongerannt und hat sich einer erwachsenen Person anvertraut. Der verdächtige Mann habe sich in der Folge mit dem Auto und seinen zwei Mitfahrern in die Gegenrichtung entfernt. Die Kantonspolizei führt entsprechende Ermittlungen.

Anders als teilweise in den sozialen Medien portiert, kam es zu keinem Versuch, das Mädchen ins Auto zu zerren. Der Kantonspolizei Obwalden ist zudem kein weiterer Vorfall bekannt.

Die Kantonspolizei empfiehlt die Kinder in allgemeiner Weise für die Situation zu sensibilisieren. Sie sollen niemals zu fremden Personen ins Auto steigen und entsprechende Angebote ablehnen, sich schnell vom Ort entfernen und den Vorfall einer Bezugsperson mitteilen. Bei entsprechenden Ereignissen und Feststellungen ist schnellstmöglich die Polizei zu verständigen.

Rat vermittelt auch die Broschüre der schweizerischen Kriminalprävention „Ihr Kind, alleine unterwegs – so schützen sie es trotzdem!“ welche bei der Kantonspolizei oder über die Homepage www.skppsc.ch bezogen werden kann.

Kapo OW

  admin       27 August, 2019 09:47

CLOSE