logo img

Oberwallis VS – Drogenhandel aufgedeckt

Im Oberwallis hat die Kantonspolizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft einen Drogenhändler verhaftet.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde dem Beschuldigten, einem heute 38-jährigen Oberwalliser, von den Untersuchungsbehörden vorgeworfen, zwischen 2014 und Dezember 2017 etwa 3.5 Kilogramm Amphetamin sowie ein halbes Kilogramm Marihuana an rund 20 Konsumenten verkauft zu haben.

In Zusammenarbeit mit dem Grenzwachtkorps konnten bei einer Hausdurchsuchung Kleinmengen von Marihuana und Kokain sowie etwa 100 Gramm Amphetamin sichergestellt werden.

Zudem beschlagnahmten die Agenten in der Wohnung des Beschuldigten mehrere illegale Waffen und gefährliche Gegenstände.

Der Drogenhändler befand sich während drei Monaten in Untersuchungshaft. Er wurde inzwischen zu 24 Monaten bedingter Haftstrafe verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Als einer der Amphetaminzulieferanten konnte u. a. ein im Oberwallis wohnhafter Niederländer identifiziert werden. Gegen diesen wurde eine separate Strafuntersuchung eröffnet.

Kapo VS

  Redaktion Polizei-Schweiz       5 Dezember, 2019 14:12
CLOSE