Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Oberägeri ZG: Diesel bei Tankvorgang ausgelaufen

In Oberägeri (ZG) ist am Dienstag (05.10.21) bei der Betankung eines Erdsondenbohrers Diesel ausgelaufen, wodurch es zu Verschmutzungen kam.

Am Dienstagmorgen (5. Oktober 2021), um 10:00 Uhr, hat die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei ein Anruf erreicht, dass an der Haltenstrasse in Oberägeri bei einem Tankvorgang eines Erdsondenbohrers Dieselöl ausgelaufen ist.

Beim Versuch der Arbeiter, das Dieselöl wegzuputzen, verteilte sich dieses noch stärker, sodass das Gemisch aus Dieselöl und Bauschmutzwasser über einen Meteorschacht in den Ägerisee floss.

Die Feuerwehr Oberägeri streute in der Folge Ölbinder, um die weitere Verbreitung der Verschmutzung zu verhindern. Die Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ) kontrollierte zeitgleich den Ägerisee auf Verschmutzungen und richtete im Zuge dessen eine Ölbarriere ein.

Die genaue Ursache ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Oberägeri, der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), der Brunnenmeister von Oberägeri sowie Mitarbeitende des Amts für Umwelt, eines privaten Reinigungsunternehmens mit einem Spülwagen und der Zuger Polizei.

Kapo ZG

  Redaktion Polizei-Schweiz       5 Oktober, 2021 15:51