logo img

Niederbipp BE – Glimmbrand in einem Einfamilienhaus

In Niederbipp ist es am Mittwochmorgen in einem Einfamilienhaus zu einem Glimmbrand gekommen. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden. Aufgrund des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Meldung zu einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Holzhäusernstrasse in Niederbipp erreichte die Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 17. Januar 2018, kurz nach 0615 Uhr. Vor Ort stellten die ausgerückten Einsatzkräfte im Keller des Gebäudes einen Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung fest. Die Feuerwehrangehörigen konnten den Brand in der Folge rasch löschen.

Die Bewohner hatten das Haus noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbständig verlassen können und blieben unverletzt. Infolge des Einsatzes der Feuerwehren Bipp und Oensingen mit insgesamt acht Fahrzeugen sowie der Kantonspolizei Bern bildete sich auf der Holzhäusernstrasse zwischen Niederbipp und Aarwangen erheblicher Rückstau. Zudem mussten die Züge auf der angrenzenden Bahnlinie aus Sicherheitsgründen zwischenzeitlich auf Sicht verkehren.

Der Sachschaden beläuft sich gemäss ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Franken. Die Ursache für den Brand ist auf einen technischen Defekt an einem Boiler zurückzuführen.

Kapo BE

  admin       17 Januar, 2018 11:42

CLOSE