Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Neunkirch: Junglenker bei Unfall von der Strasse geschleudert

In Neunkirch (SH) kam es am Freitagabend (18.11.22) zu einem Unfall durch Überholmanöver und zu hohe Geschwindigkeit.

Gegen 20:00 Uhr am Freitagabend (18.11.2022), fuhr ein 52-jähriger Personenwagenlenker hinter dem Fahrzeug eines 53-jährigen Lenkers von Guntmadingen herkommend über die Schaffhauserstrasse nach Neunkirch.

Kurz nach der Hämingkurve beabsichtigte ein 39-jähriger Autolenker, die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu überholen. Beim Überholvorgang touchierte er das vordere Fahrzeug.

Zeitgleich fuhr ein 18-jähriger Automobilist von Neunkirch herkommend über die Schaffhauserstrasse in entgegengesetzter Richtung. In der Folge kam es zur seitlichen Frontalkollision zwischen dem überholenden Fahrzeug und dem korrekt fahrenden jungen Automobilisten.

Dieser verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam rechts von der Strasse ab, schleuderte über das angrenzende Feld und kam dann zum Stillstand. Dabei verletzte sich der junge Lenker.

Insgesamt wurden drei Fahrzeuge beschädigt, wobei das des Unfallverursachers und jenes des 18-jährigen Totalschaden erlitten.

Durch die sofort ausgerückten Rettungskräfte wurde die Unfallstelle gesichert und die involvierten Personen betreut. Der 18-Jährige Lenker musste mit der aufgebotenen Ambulanz in ein Spital verbracht werden.

Bei der Unfallaufnahme wurde beim Verursacher Atemalkohol festgestellt. Ihm wurde der Führerausweis noch auf der Unfallstelle abgenommen.
Er wird sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Die Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Im Einsatz standen Funktionäre der Schaffhauser Polizei, eine Ambulanz-Crew der Spitäler Schaffhausen, Angehörige der Feuerwehr Mittelklettgau und Mitarbeiter eines privaten Abschleppunternehmens.

Während der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste der betroffene Bereich der Schaffhauserstrasse für 3 ½ Stunden gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung wurde durch die Feuerwehr Mittelklettgau signalisiert.

Quelle der Meldung: Kapo SH

  Redaktion Polizei-Schweiz       19 November, 2022 08:09