Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

N28 Schiers GR: Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall mit vier Fahrzeugen

Auf der Nationalstrasse N28 ist es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Mehrere Fahrzeuginsassen wurden verletzt.

Am Freitag erreichte die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden kurz vor 18.15 Uhr einen Notruf, wonach es auf der Nationalstrasse N28 im Fuchsenwinkel zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen sei. Aufgrund dieser Meldung wurde ein Grossaufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften ausgelöst. Vor Ort stiessen diese auf vier beschädigte Fahrzeuge.

Für die notfallmedizinische Betreuung von insgesamt sechs verletzten Fahrzeuginsassen standen je ein Ambulanzteam des Spitals Schiers sowie der Rettung Chur, ein Helikopter der Rega und ein Helikopter der Alpine Air Ambulance im Einsatz. Eine Person musste von der Strassenrettung der Feuerwehr Mittelprättigau aus einem auf die Seite gekippten Personenwagen herausgeschnitten und befreit werden. Die 45-jährige Frau wurde schwer verletzt mit einem Helikopter ins Kantonsspital St. Gallen geflogen.

Aufwendige Aufräumarbeiten sowie Verkehrsbehinderungen
Während den Arbeiten auf der Unfallstelle wurde der Fahrzeugverkehr der N28 während rund vier Stunden auf die Kantonsstrasse umgeleitet. Trotzdem entstanden Verkehrsbehinderungen mit langen Wartezeiten. Die vier zum Teil vollständig zerstörten Fahrzeuge mussten aufgeladen und abtransportiert werden. Für die Fahrbahnreinigung standen Mitarbeitende des Tiefbauamtes Graubünden im Einsatz. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genauen Umstände ab, die zu diesem Verkehrsunfall geführt haben.

Kapo GR

  Redaktion Polizei-Schweiz       31 Juli, 2021 11:04