logo img

Muri bei Bern – Bewaffneter Raubüberfall auf Raiffeisenbank

Am Dienstagvormittag ist es in Muri bei Bern zu einem bewaffneten Banküberfall gekommen. Es wurden keine Personen verletzt. Der Täter ergriff mit der Beute die Flucht.


Klick auf Bild(er)

Die Meldung zu einem Überfall auf die Raiffeisenbank in Muri bei Bern ging bei der Kantonspolizei Bern am Dienstag, 15. September 2020, um 12.10 Uhr ein. Gemäss ersten Erkenntnissen betrat ein maskierter Mann die Filiale und bedrohte eine Angestellte. Nachdem seiner Forderung, ihm Bargeld auszuhändigen, Folge geleistet worden war, ergriff der Unbekannte mit der Beute die Flucht in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb beim Überfall unverletzt.

Trotz der umgehend eingeleiteten Fahndungsmassnahmen ist der Täter derzeit flüchtig. Der Unbekannte ist gemäss ersten Erkenntnissen zirka 40-jährig und etwa 180 cm gross. Er trug zum Zeitpunkt der Tat eine graue Jeans, eine dunkle Weste, einen dunklen Pullover sowie einen dunklen Fischerhut und führte eine weisse Plastiktasche mit sich.

Im Zusammenhang mit dem Überfall sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die Angaben zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland

  Redaktion Polizei-Schweiz       15 September, 2020 17:48
CLOSE