logo img

Mellingen AG – Mit 2,6 Promille Verkehrsunfall verursacht

Ein deutlich alkoholisierter Automobilist verursachte am Mittwoch in Mellingen einen Verkehrsunfall. Mit seinem Auto prallte er ins Heck einem an einer Kreuzung wartenden Fahrzeugs.


Klick auf Bild(er)

Ein 49-jähriger Automobilist verursachte gestern Mittwoch, 12. Februar 2020, zirka 17.35 Uhr auf der Lenzburgerstrasse in Mellingen eine Auffahrkollision. Der Österreicher prallte mit einem Kia ins Heck eines an der Kreuzung Lenzburgerstrasse/Bremgartenstrasse stehenden Skodas.

Die erstausrückende Patrouille der Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal stellte fest, dass der Kia-Fahrer unter Einfluss von Alkohol stand.

Der durchgeführte Atemlufttest ergab ein positives Resultat. Der Lenker dürfte mit über 2,6 Promille (1,3 mg/l) am Steuer gesessen haben. Die Kantonspolizei nahm dem Unfallfahrer den Führerausweis vorläufig zu Handen der Administrativbehörde ab.

Kapo AG

  Redaktion Polizei-Schweiz       13 Februar, 2020 09:36
CLOSE