logo img

Melchnau BE – Einfamilienhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar

Am Dienstagabend (19. Mai 2020) ist in Melchnau in einer Werkstatt in einem Einfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Das Haus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar.


Klick auf Bild(er)

Am Dienstag, 19. Mai 2020, wurde der Kantonspolizei Bern kurz nach 19.00 Uhr ein Brand in einem Einfamilienhaus an der Dorfstrasse in Melchnau gemeldet. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehren Grünenberg und Langenthal konnten den Brand in der Werkstatt im Erdgeschoss lokalisieren, unter Kontrolle bringen und in der Folge löschen.

Die Bewohner hatten das Gebäude vor dem Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbstständig verlassen können. Zwei Personen wurden durch ein Ambulanzteam vor Ort kontrolliert. Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand.

Das ganze Haus wurde beim Brand stark beschädigt und ist aktuell nicht bewohnbar. Für die Bewohner der darüberliegenden Wohnung wurde eine vorübergehende Unterkunft organisiert. Die Dorfstrasse musste für einige Stunden komplett gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zum Sachschaden aufgenommen.

Regierungsstatthalteramt Oberaargau

  PS       20 Mai, 2020 08:11
CLOSE