Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Mann stürzt und stirbt

Am Donnerstag 26.08.2021 ereignete sich ein tragischer Unfall in Diablerets. Ein Mann stürzt und konnte nur noch tot geborgen werden.

Am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr ging bei der Rega eine Meldung über eine Person ein, welche in die Klippe über dem Col du Pillon in Les Diablerets gestürzt sei. Der Rettungsarzt, welcher mit dem Helikopter zum Verunglückten gebracht wurde, konnte nur noch den Tod des Berggängers feststellen. Zur Klärung der Umstände laufen Ermittlungen.

Ein 64-jährige Mann stürzte aus mehr als hundert Metern Höhe in die Klippe am Col du Pillon, Gemeinde Ormon-Dessu, die sich unter der Zwischenstation des Glacier 3000 befindet.

Ein Zeuge des Absturzes benachrichtigte umgehend die REGA, welche die Rettungskolonne mobilisierte und die Waadtländer Kantonspolizei benachrichtigte. Vor Ort konnten die Rettungsdienste lediglich den Tod dieser Person, einem 64-jährigen Schweizer mit Wohnsitz in der Region, feststellen.

Die Ermittlungen zu den Umständen und Ursachen des Sturzes werden von einem spezialisierten Gendarm des Gebirgszuges durchgeführt.

Dieser Unfall in einem besonders schwierigen Umfeld erforderte den Einsatz eines REGA-Helikopters mit einem Arzt, der Schweizerischen Alpinrettung mit einem Helikopter-Einsatzspezialisten sowie zwei Rettern und fünf Waadtländer Polizisten, darunter ein Bergspezialist.

Kapo VD

  Redaktion Polizei-Schweiz       26 August, 2021 20:18