logo img

Luzern – Fünf Anzeigen wegen vereisten Autoscheiben

Die Polizei hat am Montagmorgen in der Stadt Luzern mehrere Autofahrer angehalten, welche mit vereisten Autoscheiben durch die Stadt fuhren.


Klick auf Bildstrecke

Fünf Lenker wurden angezeigt. Eine Fahrt mit vereisten Autoscheiben ist sehr gefährlich, weil das Sichtfeld stark eingeschränkt ist. Die fehlbaren Autofahrer müssen mit beträchtlichen Bussen oder gar Geldstrafen rechnen.

Die Luzerner Polizei hat am frühen Montagmorgen (6. Januar 2020) in der Stadt Luzern eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei wurde unter anderem überprüft, ob die Front- und Seitenscheiben vorschriftsgemäss vom Eisbeschlag gereinigt wurden. Insgesamt wurden 16 Fahrzeuge kontrolliert. Fünf Lenker wurden wegen Führens eines Personenwagens in nicht betriebssicherem Zustand angezeigt.

Die Scheiben waren bei diesen Fahrzeugen stark vereist und die Sicht dadurch massiv beeinträchtigt. Die fehlbaren Autofahrer müssen mit Bussen oder sogar Gelstrafen rechnen. Der Betrag, welche sie bezahlen müssen kann bis mehrere hundert Franken betragen.

Für eine sichere Fahrten im Winter gibt die Luzerner Polizei folgende Tipps:

• Rechnen Sie in der kalten Jahreszeit vor der Abfahrt mehr Zeit ein.
• Befreien Sie die Scheiben, Aussenrückspiegel, Beleuchtungen und Kontrollschild vor der Abfahrt von Schnee und Eis.
• Räumen Sie behindernde Schneemengen von der Motorhaube, dem Dach und dem Heck.
• Kontrollieren Sie die Beleuchtung.
• Passen Sie Ihre Fahrt den Strassenverhältnissen an.

  PS       6 Januar, 2020 16:12

CLOSE