Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Krummenau SG: Kuh muss nach Unfall eingeschläfert werden

Am Samstag (18.06.2022) wurde bei einem Unfall in Krummenau eine Kuh von einem Auto angefahren und musste eingeschläfert werden.

Ein 32-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Toggenburgerstrasse Richtung Nesslau. Zur selben Zeit trieb ein Bauer seine Kühe auf der Wintersbergstrasse Richtung Krummenau.

Dazu mussten die Tiere die Toggenburgerstrasse überqueren. Zur Absicherung des Verkehrs wurde auf beiden Seiten der Kreuzung ein Verkehrsposten stationiert.

Trotz diesem kam es zwischen dem Auto des 32-Jährigen und einer Kuh zur Streifkollision. Das Auto wurde dabei beschädigt und die Kuh so erheblich verletzt, dass sie vor Ort von einer Tierärztin eingeschläfert werden musste.

Nach dem Unfall entfernte sich der 32-jährige Autofahrer von der Unfallstelle und kehrte erst eine halbe Stunde später zu Fuss wieder zurück. Der bei ihm durchgeführte Atemalkoholtest fiel positiv aus.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde dem 32-Jährigen abgenommen.

Kapo SG

  Redaktion Polizei-Schweiz       18 Juni, 2022 12:50