logo img

Kontrollarbeiten auf Risse an der F/A-18-Flotte abgeschlossen

Mit dem Abschluss der Kontrollarbeiten und den eingeleiteten Massnahmen ist die Einsatzbereitschaft der Luftwaffe anlässlich des bevorstehenden World Economic Forum (WEF) gewährleistet.

Nachdem am 9. Oktober 2019 anlässlich von Kontrollarbeiten Risse an den inneren Befestigungsscharnieren der Landeklappen der F/A-18 C/D Hornet der Schweizer Luftwaffe festgestellt wurden, hat die Luftwaffe neben verschiedenen Massnahmen auch die Überprüfung aller 30 F/A-18 C/D Hornet angeordnet.

Die Kontrollarbeiten hat die RUAG MRO Schweiz durchgeführt und am Dienstag, 13. Januar 2020 abgeschlossen. An rund zwei Drittel aller kontrollierten Scharniere, von denen jedes Flugzeug über deren zwei verfügt, wurden Ermüdungsrisse festgestellt.

Ein grosser Teil der betroffenen Landeklappen wurde in der Zwischenzeit repariert und in die F/A-18 Hornet C/D eingebaut. Die Flugeinschränkungen aufgrund der Risse an den Landeklappen wurden bei allen Flugzeugen aufgehoben.

Die Reparaturarbeiten an den restlichen Landeklappen sind im Gang. Bis wann sämtliche Arbeiten abgeschlossen sind, ist zu gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt.

VBS

  PS       16 Januar, 2020 14:46

CLOSE