logo img

Kirchberg BE – Brand in Autounterstand vorsätzlich gelegt

In der Nacht auf Montag hat in Kirchberg ein Autounterstand gebrannt. Verletzt wurde dabei niemand. Ersten Erkenntnissen zufolge ist davon auszugehen, dass das Feuer gelegt wurde. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Die Kantonspolizei Bern erhielt in der Nacht auf Montag, 15. Juli 2019, kurz nach 0350 Uhr, die Meldung, dass an der Badimatte ein Autounterstand brenne. Umgehend rückte die Feuerwehr Kirchberg mit 22 Angehörigen zum Brandobjekt aus. Sie konnten das Feuer an der Ecke Badimatte/Eystrasse rasch unter Kontrolle bringen und in der Folge löschen sowie ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern.

Verletzt wurde beim Brand niemand. Am Unterstand entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Die Fahrzeuge, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Unterstand befunden hatten, konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde das Feuer in der Nacht durch eine unbekannte Täterschaft vorsätzlich gelegt. Die Kantonspolizei Bern sucht deshalb im Rahmen der Ermittlungen Zeugen. Personen, die insbesondere in der Nacht auf Montag, zwischen 0300 und 0400 Uhr, im Bereich Badimatte/Eystrasse, verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter +41 31 634 41 11 zu melden.

Kapo BE

  PS       15 Juli, 2019 16:32

CLOSE