logo img

Kanton Uri UR – Mehrere Kantonsstrassen gesperrt

Der Kanton Uri ist von starken Niederschlägen betroffen. Aufgrund der lokal sehr grossen Schneemengen besteht im ganzen Kanton Uri die Lawinengefahr der Stufe 5.

Mit dem starken Wind in höheren Lagen kann es an exponierten Stellen zu Schneeverwehungen kommen, welche die Stabilität von Hängen verändern und die Lawinengefahr weiter verstärken können. Daher sind folgende Strassenabschnitte zurzeit gesperrt:

Amsteg – Göschenen
Göschenen – Andermatt (Schöllenen; Nationalstrasse)
Andermatt – Realp
Gurtnellen Wiler – Gurtnellen Dorf
Wassen – Färnigen
Urnerboden – Linthal
Unterschächen – Urigen
Aufgrund der Lawinengefahr sind auch einige Gemeindestrassen gesperrt.

An verschiedenen Orten waren Lawinenniedergänge zu verzeichnen. Es kam zu keinen verletzten Personen. Über grössere Sachschäden liegen keine Kenntnisse vor. Evakuationen gab es keine. Eine Neubeurteilung der Lawinensituation findet am Dienstagmorgen, 15. Januar 2019, statt.

Der Chef des kantonalen Führungsstabs ist in Kontakt mit den betroffenen kantonalen und kommunalen Partnern. Laufend wird die aktuelle Situation beurteilt, um nötigenfalls die erforderlichen Massnahmen treffen zu können.

Morgen Dienstag ist im Verlauf des Tages mit einer Beruhigung der Wetterlage zu rechnen.

Aktuellste Informationen wie etwa ein Update zu den Strassensperrzeiten erhalten Sie laufend via SMS-Dienst des Kantons oder unter www.ur.ch/strasseninfos. Die aktuellsten Verkehrsmeldungen der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) finden Sie unter www.matterhorngotthardbahn.ch/de/winter. Die aktuelle Betriebslage der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ist unter www.sbb.ch veröffentlicht.

Kapo UR

  admin       14 Januar, 2019 14:53

CLOSE