Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Kanton Uri: Mehrere Unfälle am Wochenende

Im Kanton Uri ist es am Wochenende (zwischen dem 08.10. und dem 10.10.2021) zu mehreren Unfällen gekommen.

Gemeinde: Göschenen

Selbstunfall mit Personenwagen – eine Person verletzt

Am Freitag, 8. Oktober 2021, gegen 17.15 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit deutschen Kontrollschildern auf der Gotthardstrasse in Richtung Dorf Göschenen. Vor der Bahnunterführung, in einer Rechtskurve, fuhr der Lenker aus derzeit unbekannten Gründen geradeaus weiter und kollidierte mit einer Mauer eines Gebäudes der SBB. Der 61-jährige Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst Uri ins Kantonsspital nach Altdorf überführt. Am Fahrzeug und Gebäude entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 64’000 Franken.

Gemeinde: Flüelen

Wohnanhänger löst sich während der Fahrt aus Kupplung – niemand verletzt

Am Samstag, 9. Oktober 2021, kurz vor 10.00 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens inklusive Wohnanhänger vom Bahnhof Flüelen herkommend in Richtung Süd. Nach dem Kreisel Allmend bemerkte der Lenker aus dem Kanton Zürich, wie sich der Wohnanhänger aus der Kupplung löste und links das Zugfahrzeug überholte. Der Wohnanhänger kollidierte bei der Liegenschaft Bahnhofstrasse 37 mit einem Garagentor und kam zum Stillstand.

Verletz wurde bei diesem Vorfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30’000 Franken. Weshalb sich der Wohnanhänger löste, ist Gegenstand er polizeilichen Ermittlungen.

Gemeinde: Gurtnellen

Selbstunfall mit Personenwagen – niemand verletzt

Gestern Sonntag, 10. Oktober 2021, gegen 09.30 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Aargauer Kontrollschildern auf der Autobahn A2 in Richtung Nord. Vor dem Teiftaltunnel verlor der Lenker aus derzeit unbekannten Gründen die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte folglich mit der rechtsseitigen Betonstützmauer. Bei diesem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von 20’000 Franken.

Gemeinde: Wassen

Kollision zwischen Personenwagen und Motorrad – eine Person verletzt

Ebenfalls gestern Sonntag, 10. Oktober 2021, kurz vor 14.15 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Schwyzer Kontrollschildern von Wassen herkommend in Richtung Meien und beabsichtigte links nach Husen abzubiegen.

Dabei übersah er einen korrekt entgegenkommenden Motorradlenker mit Berner Kontrollschild. In der Folge kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Beim Sturz zog sich der 61-jährige Zweiradlenker erhebliche Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst nach Altdorf ins Kantonsspital überführt.

Der Personenwagenlenker blieb beim Unfall unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 10’000 Franken.

Quelle: Kapo UR

  Redaktion Polizei-Schweiz       11 Oktober, 2021 10:34