logo img

Kanton Uri – COVID Lagebulletin und weitere Massnahmen

Zurzeit (6. August 2020; 17.00 Uhr) gibt es im Kanton Uri vier Fälle von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen. Insgesamt liegen 117 positive Fälle vor. Total 48 Personen befinden sich aktuell in Quarantäne.

Informationsschreiben an Arbeitgeber – Rückreisende aus Gebieten mit erhöhtem Infektionsrisiko

Was die Eingrenzung des Virus betrifft, nehmen die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber eine wichtige Rolle ein. Aus diesem Grund hat der Sonderstab diese Woche die Urner Arbeitgeber mit einem Informationsschreiben sowie einem Flyer bedient. Das Schreiben wie auch der Flyer weisen auf die Melde- und Quarantänepflicht der in die Schweiz rückreisenden Personen hin. Den Flyer finden Sie als Anhang dieser Meldung. Der Sonderstab appelliert auch an die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger: Begeben Sie sich nach einer Rückkehr aus einem Risikoland in Quarantäne. Die aktualisierte Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko tritt per 8. August 2020 in Kraft.

Start ins neue Schuljahr

Der Sonderstab COVID-19 Exit hat an seiner Sitzung auch die Schutzkonzepte für die Schulen in Uri behandelt. Demnach werden alle Schulen (Primarstufe, Sekundarstufen I und II) im normalen Ganzklassenunterricht ins neue Schuljahr starten. Eine generelle Maskentragepflicht gibt es vorderhand nicht. Über die Details wird die Bildungs- und Kulturdirektion demnächst kommunizieren.

Schutzmassnahmen und Schutzkonzept weiterhin einhalten

Das Coronavirus ist noch immer da. Der Sonderstab weist Gastronomielokalitäten wie auch Dienstleistungsbetriebe daraufhin, ihre Schutzkonzepte sowie Hygienemassnahen weiterhin zwingend einzuhalten. Zudem wird empfohlen, Kontaktdatenlisten zu führen. Die Kontrollorgane werden die systematische Überprüfung der Schutzkonzepte von öffentlich zugänglichen Einrichtungen, Betrieben und Veranstaltungen konsequent weiterführen.

Sonderstab COVID-19 EXIT

  Redaktion Polizei-Schweiz       6 August, 2020 17:46
CLOSE