logo img

Kanton Schwyz – Wenige Notrufe wegen Sturm „Sabine“

In der Nacht auf Dienstag, 11. Februar 2020, ging auf der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz aufgrund des Sturms Sabine ein halbes Dutzend Notrufe ein.

Diese betrafen umgestürzte Bäume und Baustelleneinrichtungen in Ibach, Willerzell, Rickenbach, Brunnen und Oberiberg. Die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln, die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz und die Feuerwehr Oberiberg standen im Einsatz.

Kapo SZ

  PS       11 Februar, 2020 07:39
CLOSE