Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Kanton Basel: Vorsicht vor neuer Betrugsmasche!

Betrüger finden kreativ immer neue Wege, um Ihre Mitmenschen zu bestehlen. Folgende Fragen sollten eigentlich nicht bedenklich sein:

«Können Sie mir helfen?»
«Können Sie diese Banknote wechseln?»
«Können Sie mir den Weg zeigen?»

Bei Fragen dieser Art (Aufzählung nicht abschliessend) ist allerdings VORSICHT geboten.

Tatsächlich so passiert: Eine Person wurde durch fremde Personen angesprochen und um Hilfe gebeten. Der Weg zu einem Spital wurde erfragt. Später der Zugang zur Wohnung aufgedrängt und auf die Tränendrüse gedrückt. Eine Banknote wird gezeigt und gefragt, ob diese gewechselt werden könne. Schon weiss das Gegenüber, ob höhere Bargeldbeträge zu finden sein werden, oder nicht. Ablenkung wird gestiftet (Adresse aufschreiben, Bitte um Kaffee etc.), während die andere Person die Wohnung nach Geld und Schmuck durchsucht.

Darum: Bitte wachsam sein. Keine fremden Personen in die Wohnung lassen und auch nicht in fremde Fahrzeuge steigen.

Ganz wichtig: 117 wählen. Die Kantonspolizei hat grosses Interesse daran, diese Menschen zu erwischen. Sie zeigt ihnen auch gerne den Weg. In die Zelle!

Kapo BS

  Redaktion Polizei-Schweiz       28 September, 2022 11:44