logo img

Hundwil, Fußgänger von Autolenker angefahren – Fahrerflucht

Am Sonntag, 4. 2.2007, ca. 0100 Uhr marschierten in Hundwil, Sonderau, zwei Personen auf der linken Seite auf der Hauptstraße in Richtung Appenzell.

Von hinten kam ein Personenwagen welcher einen Roller überholte. Dabei übersah der Autolenker die Fußgänger und streifte den Mann mit dem Außenspiegel.

Der Spiegel wurde abgeschlagen und der Fußgänger erlitt starke Prellungen. Der Autolenker hielt nicht an und mußte gesucht werden.


In der Nacht vom Samstag auf Sonntag 0100 Uhr, 3./4.2.2007, marschierten zwei Personen auf der linken Seite von der Sonderau, Hundwil, in Richtung Appenzell.

Auf dem geraden Straßenstück näherte von hinten ein Motorroller. Dieser wurde von einem nachfolgenden Personenwagen überholt. Der Autolenker striff beim Überholmanöver den Fußgänger am Arm mit dem linken Außenspiegel. Der Spiegel wurde dabei abgeschlagen.

Der Lenker des Personenwagens fuhr ohne anzuhalten weiter. Später wendete er, um sich anzusehen mit was er kollidiert sei. Da sich die Fußgänger in der Zwischenzeit zu ihrem Wohnort begeben hatten, konnte der Autolenker nichts mehr sehen und fuhr nach Hause.

Aufgrund eines Hinweises bei der Kantonspolizei Appenzell konnte der fehlbare Autolenker ermittelt werden. Er wurde zwecks der Tatbestandsaufnahme zur Befragung aufgeboten.

Der Lenker macht geltend, eine Kollision verspürt zu haben, er habe jedoch keine Fußgänger erkennen können. Der Fußgänger erlitt am rechten Ellbogen starke Prellungen und mußte ärztlich behandelt werden.

  PS       4 Februar, 2007 10:40

CLOSE