logo img

Herisau AR – Unfall nach Provokationen

Am Mittwochnachmittag, 30. Oktober 2019, ist es in Herisau zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Einem Autofahrer wurde der Führerausweis wegen Verdachts des Fahrens in Angetrunkenheit entzogen. Es entstand Sachschaden. Weiter wurden Massnahmen wegen Häuslicher Gewalt verfügt.

Am Mittwoch, 15.15 Uhr, fuhr ein 39-Jähriger auf der Sturzeneggstrasse in Herisau in Richtung Heinrichsbad hinter dem Personenwagen einer 26-jährigen Frau her. Dabei dürfte es zwischen den beiden Fahrzeuglenkern zu Provokationen gekommen sein, weshalb es im Bereich Heinrichsbad zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Die ausgerückte Polizeipatrouille stellte beim 39-Jährigen Alkoholsymptome fest. Der Führerausweis wurde dem Mann entzogen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Während der Unfallaufnahme konnte durch die Polizei in Erfahrung gebracht werden, dass die Personen in einem persönlichen Verhältnis stehen. Aufgrund der Situation wurden polizeiliche Massnahmen wegen Häuslicher Gewalt ergriffen. Es wurde gegen den Mann eine Wegweisung, ein Annäherungs- und ein Kontaktaufnahmeverbot verfügt.

Kapo AR

  PS       31 Oktober, 2019 10:27

CLOSE