logo img

Hergiswil NW – Erheblicher Sachschaden bei Selbstunfall

Am Montag, 03.12.2018, zirka 06:45 Uhr, hat sich in Hergiswil, auf der Autobahn A2 Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei hat sich der Lenker keine Verletzungen zugezogen. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Ein Personenwagenlenker fuhr auf der Autobahn A2 vom Lopper herkommend in Richtung Luzern. Kurz nach der Einfahrt auf die Autobahn A2 scherte das Heck des Personenwagens nach links aus und kam ins Schlingern. Infolge dessen verlor der Lenker die Beherrschung über das Fahrzeug und kollidierte mit der linkseitigen Galeriemauer. Nach der Kollision kam der Personenwagen quer auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Aufgrund des Selbstunfalls kam es im Rückstau zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Die am Unfallbeteiligten Personen wurden durch das aufgebotene Rettungsteam vor Ort einer Kontrolle unterzogen. Bei beiden Unfällen gab es keine Verletzte. Nebst der Kantonspolizei Nidwalden, stand ein Rettungsteam und ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. Aufgrund des starken Berufsverkehr, entstand ein grosser Rückstau. Zeitweise staute sich der Verkehr auf mehr als 8 Kilometer.

Kapo NW

  admin       3 Dezember, 2018 14:09

CLOSE