logo img

Heftiger Unfall Schnottwil SO – Mit mehrfachen Überschlägen ins Feld

Nach einem Selbstunfall zwischen Schnottwil und Wengi am Dienstagmittag wurde die Autolenkerin verletzt in ein Spital gebracht. Die Strecke blieb mehrere Stunden gesperrt.


Bildstrecke

Am Dienstag, 19. Mai 2020, gegen 12.40 Uhr, fuhr eine Autolenkerin mit ihrem weissen Kleinwagen auf der Bernstrasse von Schnottwil in Richtung Wengi. Aus noch zu klärenden Gründen verlor sie bei einer Kreuzung die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

In der Folge geriet das Auto in ein angrenzendes Feld, wo es sich mehrfach überschlagen hat bevor es dort zum Stillstand kam. Andere Autolenker alarmierten die Rettungskräfte.

Die verletzte Lenkerin wurde von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen und mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Nach ersten Erkenntnissen ist sie nicht schwer verletzt. Das total beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Wegen der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung blieb der Strassenabschnitt mehrere Stunden gesperrt.

Der Verkehr wurde mithilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet. Im Einsatz standen neben mehreren Einsatzkräften der Kantonspolizei Bern und der Kantonspolizei Solothurn die Feuerwehren oberer Bucheggberg und Wengi-Grossaffoltern.

Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfall machen können oder denen der weisse Kleinwagen durch seine Fahrweise im Raum Schnottwil / Büren an der Aare aufgefallen ist, sind gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden (032 654 39 69).

Kapo SO

  PS       20 Mai, 2020 11:16
CLOSE