logo img

Grindelwald BE – Bergsteigerin am Schreckhorn mehrere hundert Meter abgestürzt

Am Sonntagmorgen ist am Schreckhorn bei Grindelwald eine Bergsteigerin abgestürzt. Sie stürzte mehrere hundert Meter in die Tiefe und wurde dabei tödlich verletzt.

Ihre Begleiterin konnte unverletzt geborgen werden. Die Meldung, dass am Schreckhorn eine Bergsteigerin abgestürzt sei, ging am Sonntag, 19. Juli 2020, kurz nach 7.30 Uhr bei der Kantonspolizei Bern ein.

Durch die umgehend aufgebotene Rega und die Alpine Rettung Schweiz konnte die Frau mehrere hundert Meter unterhalb der Absturzstelle aufgefunden werden. Sie konnte jedoch nur noch tot geborgen werden.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland wurden Ermittlungen zur Klärung des Hergangs aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge befand sich die Frau in Begleitung einer weiteren Bergsteigerin im Aufstieg zum Schreckhorn, als sie aus noch zu klärenden Gründen abstürzte.

Zur Identität der verstorbenen Bergsteigerin bestehen konkrete Hinweise. Die formelle Identifikation steht indes noch aus. Die Begleiterin der Verstorbenen konnte unverletzt nach Grindelwald ausgeflogen werden und wurde durch das Care Team des Kantons Bern betreut.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland

  Redaktion Polizei-Schweiz       20 Juli, 2020 08:36
CLOSE