logo img

Freiburg FR – Drohnen am Sankt-Nikolaus-Umzug verboten

Am Samstag, 7. Dezember 2019 wird auf Beschluss des Sicherheits- und Justizdirektors hin die Verwendung von Modellluftfahrzeugen (Drohnen und ähnliche Fluggeräte) am Sankt-Nikolaus-Umzug in Freiburg verboten sein. Es wird ebenfalls auf Verkehrsumleitungen bezüglich dieser Veranstaltung hingewiesen werden.

Am Samstag, 7. Dezember 2019 wird in Freiburg die Sankt-Nikolaus-Feier stattfinden. Auf Beschluss von Herrn Maurice Ropraz, Sicherheit- und Justizdirektor hin, wird die Verwendung von Modellluftfahrzeugen (Drohnen und ähnliche Fluggeräte) von 0 bis 30 Kilos im Umkreis von 300 Metern der Veranstaltung von 8 bis 23 Uhr verboten sein.

Aufgrund des erwarteten Besucherandrangs muss dieses Verbot die Sicherheit und insbesondere das Absturzrisiko dieser Geräte sicherstellen. Allerdings kann die Verwendung eines Modellluftfahrzeugs mittels eines spätestens vier Tage vor der Veranstaltung eingereichten und begründeten Gesuchs vom Kommando der Gendarmerie in Ausnahmefällen genehmigt werden.

Bei Verstössen gegen dieses Verbot werden die Geräte abgefangen und beschlagnahmt. Die Täter werden bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Zusätzlich zu diesem vorübergehenden Verbot, möchten wir Sie auf einige geltenden Regeln über die Verwendung dieser Modellluftfahrzeuge hinweisen. «Ohne Genehmigung habe ich kein Recht meine Drohne zu verwenden…»:

 Oberhalb oder in einer Höhe von weniger als 100 Metern einer versammelten Menschenmenge

 Näher als 5 km von einem Militärflugplatz, eines zivilen Flugplatzes oder eines Hubschrauberlandeplatzes

 Ohne einen permanenten Augenkontakt mit dem Gerä

 …

Verkehrseinschränkung

Der Start des traditionellen Sankt-Nikolaus Umzugs, der von der Direktion und den Studenten des Gymnasium St. Michael sowie der Stadt Freiburg organisiert wird, ist für 17 Uhr vorgesehen.

Er wird folgende Strecke beschreiten:

Gymnasium St. Michael – Sankt-Kanisius-Gasse – Sankt-Michael-Gasse – Hügel des Georges-Python-Platzes – Romontgasse (mit Umkehr vor dem Tempel) – Lausannegasse – Nova-Friburgo-Platz – Steinbrückengase – Ankunft bei der Kathedrale Sankt-Nikolaus.

Verkehrsumleitung

Ab 7 Uhr wird das Burgquartier für den Verkehr gesperrt und Umleitungen aufgestellt sein. Das Altquartier wird nur in eine Richtung befahr sein, vom St-Léonard Richtung rue de Rome.

Ab 14 Uhr wird der square des Places vollständig für den Verkehr gesperrt sein.

Ab 17 Uhr wird die Umzugsstrecke für jeglichen Verkehr gesperrt sein, der wie vorgesehen umgeleitet wird.

Parkverbot

Das Parkieren wird verboten sein:

– ab 2 Uhr, auf dem Marktplatz

– ab 12 Uhr, auf der Umzugsstrecke und den Umfahrungsstrassen

Öffentliche Verkehrsmittel

Am Tag der Veranstaltung werden die öffentlichen Verkehrsmittel in der Zone 10 kostenlos sein.

Die Park+Ride Anlagen Corbaroche (in Marly), P+R La Grange (Platy, Villars-sur-Glâne), P+R Heitera (Schönberg) und P+R St-Léonard (in Freiburg), sowie der Aussenparkplatz von Belle-Croix (Einkaufszentrum Freiburg-Süd, in Villars-sur-Glâne) werden kostenlos sein. Die Automobilisten, in Begleitung ihrer Mitfahrer, können auf einem dieser fünf an der Veranstaltung beteiligten Parkplätze gratis parkieren und kostenlos vom Bus (Hin- und Rückfahrt) profitieren, um sich in das Stadt-Zentrum zu begeben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ville-fribourg.ch/ oder www.tpf.ch.

Der TPF-Verkehr im Stadt-Zentrum wird beeinträchtigt sein, insbesondere auf den Linien, die über das Burgquartier verkehren.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich an die Weisungen der Polizei und die aufgestellte Signalisation zu halten.

  PS       3 Dezember, 2019 08:44

CLOSE