logo img

Freiburg FR – Drei Brände an einem Tag

Die Feuerwehr wurde gestern in St.Ursen, Promasens und Semsales wegen Feld- und Holzstapelbränden gerufen. Die Ursachen sind nicht eindeutig geklärt, aber eine Wärmequelle wurde zufällig oder mutwillig zugeführt.


Klick auf Bildstrecke

Gestern wurden mehrere Feuerwehren und die Kantonspolizei zu drei Bränden gerufen. Die Stützpunktfeuerwehr von Düdingen intervenierte um 11:50 Uhr in St.Ursen, Schürmatt, wegen einem Brand in einem Strohfeld. Ungefähr 2’000 m2 Feld waren verbrannt.

Etwas später, gegen 14 Uhr, griffen die Stützpunktfeuerwehr von Oron-Jorat und die Feuerwehr von Glane-Süd wegen eines Brandes auf einem Feld in Promasens, Moulin de Copet, ein.

Fast gleichzeitig, gegen 14:20 Uhr, wurden die Stützpunktfeuerwehr von Châtel-St-Denis und die Feuerwehr von Semsales / Remaufens in Semsales, Chemin de la Cascade, wegen eines brennenden Holzhaufens gerufen.

Die Feuerwehren konnten die Brände schnell eindämmen und löschen. Es wurden drei separate Untersuchungen eingeleitet, um die genauen Ursachen zu ermitteln. Sicher scheint, dass die Wärmequelle (Z.B. Zigarettenkippe) entweder vorsätzlich oder fahrlässig zugeführt wurde. Niemand wurde verletzt.

Empfehlungen

Unabhängig der Brandgefahr gilt folgendes zu beachten:

– Werfen Sie niemals Zigarettenkippen ins Freie
– Ein Feuer nie unbeaufsichtigt lassen
– Stellen Sie sicher, dass ein Feuer gelöscht ist, bevor Sie das Gelände verlassen
– Entfachen Sie bei starkem Wind kein Feuer

Kapo FR

  PS       29 Juli, 2020 15:19
CLOSE