logo img

Forclaz-Pass / Trient VS – erheblicher Steinschlag – Gefahr noch nicht behoben

Heute Morgen um 06:00 wurde die Strasse zum Forclaz-Pass durch einen Steinschlag unterbrochen. Mehrere Untersuchungen sind derzeit im Gange, um allfällige Opfer ausschliessen zu können.


Klick auf Bild

Der Steinschlag hat sich 200 Meter nach der Forclaz-Passhöhe in Richtung Trient ereignet. Am Orte genannt „Ban du Fort“ hat sich Gestein von ca. 3500 m3, aufgrund von Frostverwitterung, gelöst und dadurch die Strasse auf einer Länge von 50 Meter blockiert. Einige Felsbrocken sind bis zum naheliegende Dorf Trient gelangt.

Aktuell ist die Gefahr von weiteren Steinschlägen nicht behoben. Es wurden, vorsichtshalber, drei Wohnhäuser in der betroffenen Umgebung, durch die örtlichen Behörden, evakuiert. Der Zugang zum Bisse von Trient wurde ebenfalls gesperrt.

Gegenwärtig geht man lediglich von Materialschäden aus. Die laufenden Untersuchungen sind weiterhin im Gange, um diese Hypothese zu bestätigen.

Diverse Sicherungs- sowie Aufräumarbeiten sind notwendig, um die für mehrere Tage gesperrte Strasse wieder öffnen zu können. Bis auf Weiteres bleibt die Strasse gesperrt.

Einzig die Bahnlinie TMR des Mont-Blanc Express bleibt offen und gewährleistet die Verbindung zwischen Martigny und Frankreich.

Die örtlichen Behörden haben eine Hotline unter der Telefonnummer 079 418 08 31 für nützliche Informationen eingerichtet.

  admin       13 Januar, 2018 13:31

CLOSE