logo img

Forch ZH – Suchaktion nach verunfalltem Biker abgeschlossen

Die Meldung eines verunfallten Mountainbiker hat Mittwochnachmittag eine Suchaktion der Kantonspolizei Zürich sowie weiteren Partnerorganisationen ausgelöst. Er ist durch einen unbekannten Automobilisten ins Spital gebracht worden.

Kurz vor 15 Uhr meldete sich ein Mann bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich und teilte mit, dass er im Raum Pfannenstil mit seinem Mountainbike gestürzt sei, einen Abhang hinunter gerutscht sei und sich dabei verletzt habe. Da er keine Angaben zu seinem Standort machen konnte, wurden diverse Einsatzkräfte für eine Suchaktion aufgeboten.

Das bezeichnete Gebiet wurde anschliessend bis in die Abendstunden mit Hundeführern, dem Polizeihelikopter sowie diversen weiteren Polizeipatrouillen sowie weiteren abgesucht. Der Verletzte konnte bis dahin nicht gefunden werden.

Eine Nachfrage in den umliegenden Spitälern ergab schliesslich, dass nach 17 Uhr ein 77-jähriger Mann eingeliefert worden sei, welcher angab mit dem Mountainbike gestürzt zu sein. Es stellte sich heraus, dass es sich um den gesuchten Mann handelt. Gemäss seinen Angaben habe er es alleine geschafft, von der Unfallstelle an eine Strasse zu gelangen, wo ihn ein unbekannter Automobilist gesehen und schliesslich in den Spital Zollikerberg gefahren habe.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Kommunalpolizeien der Gemeinden Meilen, Uetikon und Männedorf, die Feuerwehr Egg sowie ein Rettungshelikopter der Rega und ein Fahrzeug des Rettungsdienstes des Spitals Usters im Einsatz.

Zeugenaufruf: Zwecks Klärung diverser Details, bitten wir den erwähnten unbekannten Automobilisten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, 044 938 30 10, zu melden.

Kapo ZH

  admin       11 Juli, 2019 14:13

CLOSE