logo img

Coronavirus Zürich – Regierungsrat begrüsst landesweite Vorgaben

Der Regierungsrat hat von den neuen Vorgaben des Bundesrates zur Eindämmung der Corona-Pandemie Kenntnis genommen. Er begrüsst angesichts der Verbreitung des Virus in der ganzen Schweiz die Einführung von landesweit geltenden Regeln.

Der Bundesrat hat heute weitergehende und schweizweit geltende Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verordnet. Angesichts der aktuellen Lage ist dies zu begrüssen.

Die Stossrichtung der Massnahmen entsprechen in weiten Teilen dem bereits vom Regierungsrat im Kanton Zürich eingeschlagenen Weg. Der Regierungsrat befasst sich schon seit geraumer Zeit mit den Massnahmen des Bundes.

Zusammen mit seinem Sonderstab Covid-19 wird er nun die Situation analysieren und prüfen, wie die bestehenden Massnahmen mit den neuen Vorgaben des Bundes justiert werden müssen. Der Regierungsrat wird kommende Woche über das weitere Vorgehen orientieren.

Der Kanton Zürich setzt auch weiterhin auf einen konsequenten Vollzug der Massnahmen. Seit Juni wurden über 4000 Schutzkonzepte kontrolliert und seit August für den Kanton Zürich über 16’000 Kontaktdaten von Flugreisenden aus Risikogebieten erfasst.

Der Regierungsrat fordert die Bevölkerung auf, sich konsequent an die Vorgaben zu halten und die geltenden Hygieneregeln zu befolgen.

Kanton ZH

  Redaktion Polizei-Schweiz       18 Oktober, 2020 16:33
CLOSE