Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Coronavirus Sicherheitslage Kanton St.Gallen – Elf Einsätze für die Polizei

Die Zeit zwischen Montagmorgen und Dienstagmorgen (21.04.2020) ist für die Kantonspolizei St.Gallen bezüglich Einsätzen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ruhig verlaufen. Es waren lediglich elf Einsätze zu verzeichnen. Hinzu kamen eine Meldung von einem Einbruch und drei Interventionen im zwischenmenschlichen Bereich.


Klick auf Bild(er)

Die elf Einsätze im Zusammenhang mit dem Coronavirus betrafen hauptsächlich Meldungen von zu grossen Personengruppen oder nicht eingehaltenen Abständen. Bei rund der Hälfte der Meldungen konnten keine Verstösse festgestellt werden.

In einem Fall von Nachbarschaftsstreitigkeiten wurde anlässlich der Intervention einem Polizisten ins Gesicht gespuckt. Der Verantwortliche wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Kantonspolizei SG

  Redaktion Polizei-Schweiz       21 April, 2020 08:30