Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Coronavirus Schweiz – Impfstoff von Pfizer/BioNTech kann bis einen Monat im Kühlschrank gelagert werden

Comirnaty®: Swissmedic genehmigt Lagerung bei 2-8°C bis 1 Monat – Das pharmazeutische Unternehmen Pfizer hat dem Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic im Mai 2021 neue Stabilitätsdaten zu ihrem Covid-19 Impfstoff (Comirnaty®) eingereicht.

Sie zeigen, dass der Coronavirus-Impfstoff bei Kühlschranktemperatur deutlich länger gelagert werden kann als bisher empfohlen. Swissmedic hat die Stabilitätsstudien sorgfältig geprüft und die geänderten Lagerbedingungen am 1. Juni 2021 genehmigt. Dies erleichtert die Handhabung des in der Schweiz bereits zugelassenen Impfstoffs während der laufenden Impfkampagne.

Swissmedic hat die von der Zulassungsinhaberin eingereichten Stabilitätsdaten und die angepasste Arzneimittelinformation geprüft und das Gesuch zur Qualitätsänderung bewilligt. Damit können die ungeöffneten, aufgetauten Durchstechflaschen des Impfstoffs Comirnaty® ab sofort bis zu einem Monat bei 2-8°C in einem kontrollierten Kühlschrank gelagert werden. Dies verlängert die zulässige Lagerungsdauer nach dem Auftauen von bisher fünf Tagen auf einen Monat. Damit können Gesundheitseinrichtungen den Impfstoff leichter handhaben und flexibler verabreichen.

Swissmedic behandelt alle Gesuche in Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie mit höchster Priorität und tauscht sich ständig mit Zulassungshaberinnen und Partnerbehörden aus, um neue Erkenntnisse zur Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität der Covid-19 Impfstoffe laufend zu berücksichtigen.

BAG

  Redaktion Polizei-Schweiz       2 Juni, 2021 14:50