logo img

Coronavirus Kanton Solothurn – Polizeiposten vorübergehend geschlossen

Aufgrund der aktuellen Lage werden die Schalter der Polizeiposten Hägendorf, Trimbach und Mariastein für die Bürgerinnen und Bürger ab Donnerstag, 26. März 2020, bis auf Weiteres geschlossen.

Dies, weil auf diesen Posten die geforderten Hygienemassnahmen aufgrund der räumlichen Gegebenheiten schwierig umzusetzen sind. Die Versorgung der Bevölkerung ist trotz dieser Massnahme weiterhin gewährleistet.

Die aktuelle Lage rund um das Corona Virus hat zur Folge, dass die Schalter der Polizeiposten Hägendorf, Trimbach und Mariastein ab Donnerstag, 26. März 2020, für die Bürgerinnen und Bürger bis auf Weiteres geschlossen werden. Dies, weil die von Bund und Kanton geforderten Hygienemassnahmen im Zusammenhang mit dem Publikumsverkehr aufgrund der räumlichen Gegebenheiten schwierig umzusetzen sind (Montieren von Plexiglasscheiben usw.). Die Versorgung der

Bevölkerung mit polizeilichen Dienstleistungen ist trotz dieser Massnahme gewährleistet. Anrufe auf die betroffenen Polizeiposten werden weiterhin entgegengenommen oder auf die Alarmzentrale umgeleitet. Zudem sind die Notrufsäulen bei den Eingängen weiterhin in Betrieb. Im Notfall ist die Polizei jederzeit über die Notfallnummern 112/117 erreichbar. Die Dauer dieser Massnahme ist derzeit nicht absehbar.

Kapo SO

  PS       25 März, 2020 07:04
CLOSE