Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Coronavirus Kanton Basel-Stadt: Freitags-Bulletin (19.02.2021)

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt verzeichnet mit Stand Freitag, 19. Februar 2021, 10.20 Uhr, total 9703 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt seit Beginn der Pandemie, 136 aktive Fälle in Isolation und 524 Personen in Quarantäne.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100‘000 Einwohnerinnen und Einwohner liegt bei 41 (CH: 66), die 14-Tage-Inzidenz bei 123 (CH: 166). Total wurden in Basel-Stadt bislang 20‘013 Impfungen verabreicht. 8390 Personen sind komplett geimpft mit einer Erst- und einer Zweitimpfung.

Von den 136 aktiven Fällen befinden sich acht Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Zudem werden acht Personen mit ausserkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt. Von den insgesamt 16 Hospitalisierten benötigen fünf Intensivpflege.

Die Zahl der seit Pandemiebeginn insgesamt 9703 Infektionen im Kanton Basel-Stadt setzt sich zusammen aus 9372 genesenen Personen, 190 Todesfällen und 136 aktiven Fällen. Seit dem letzten Bulletin von Dienstag, 16. Februar 2021, haben sich 41 Personen neu infiziert, eine Frau im Alter von 93 Jahren ist im Spital an den Folgen von Covid-19 verstorben.

Zu den Ansteckungsquellen

Die aktuellen Ansteckungsquellen zeigen sich wie folgt: In den letzten vier Wochen (Zeitraum vom 22. Januar bis 18. Februar 2021) wurden 579 Neuinfektionen im Kanton Basel-Stadt registriert. Dabei konnten 56 Prozent (oder 323 Fälle) der Neuinfektionen bekannten oder vermuteten Ansteckungsquellen zugeordnet werden. Die meisten Personen haben sich in der Familie (44 Prozent) oder bei Treffen mit der Familie oder Freunden (3 Prozent), bei der Arbeit (10 Prozent) sowie in der obligatorischen Schule (6 Prozent) angesteckt. 22 Prozent gaben an, dass mehrere Quellen in Frage kommen. Die Statistik bezüglich der Corona-Situation an den baselstädtischen Schulen erscheint ferienbedingt erst am 5. März 2021 wieder.

Zum Stand der Impfungen

Mit Stand gestern Donnerstag, 18. Februar 2021, wurden im Kanton Basel-Stadt 20‘013 Impfungen verabreicht. Am Mittwoch und Donnerstag haben die mobilen Equipen des Impfzentrums in insgesamt sechs Pflegeheimen 335 Impfungen verabreicht, meist Zweitimpfungen. Insgesamt sind im Kanton Basel-Stadt 8‘930 Personen komplett mit einer Erst- und einer Zweitimpfung geimpft.

Kanton BS

  Redaktion Polizei-Schweiz       19 Februar, 2021 14:10