Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Corona Kanton Bern – Alle möglichen Impfgruppen geöffnet

Die Gesundheits- Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) erweitert die zugelassenen Impfgruppen von A – O. Mit den zusätzlichen Impfgruppen M (Personen ab 50 bis 64 Jahren) und N (Personen ab 18 bis 49 Jahren) sind nun alle heute möglichen Impfgruppen geöffnet. Die beiden neuen Impfgruppen umfassen zurzeit rund 160 000 Impfwillige.

Die Anzahl nimmt täglich zu. Mit der Freigabe aller Impfgruppen stellt der Kanton die Vereinheitlichung des Zugangs zur Impfung für alle zugelassenen Gruppen sicher. Die Impfgruppe R (16 – 17 Jahre) ist noch nicht freigegeben.

In den Impfzentren stehen lediglich die nicht nachgefragten Dosen der vorgestern frei gegebenen 13 000 Impfdosen und ein weiteres Kontingent von 10 000 Dosen zur Verfügung. Diese zusätzlichen Termine werden ab heute 20.00 Uhr laufend aufgeschaltet.

Für Anmeldung – Klicke hier

Zusätzlich stehen in den angeschlossenen Arztpraxen rund 25 000 Dosen bereit. Die beteiligten Apotheken haben erst ein kleines Kontingent an Impfdosen erhalten, daher gibt es dort noch kaum buchbare Termine.

Der Kanton erwartet in den kommenden vier Wochen Lieferungen von über 200 000 Impfdosen. Er wird aber die Termine erst aufschalten, wenn der Impfstoff in der Schweiz angekommen ist.

Alle Informationen zur Impfung, Registrierung und Anmeldung sind immer aktuell zu finden auf www.be.ch/corona-impfung.

Die Telefonnummer 031 636 88 00 ist ausschliesslich für die Registrierung von Personen vorgesehen, welche die Onlineregistrierung nicht selber vornehmen können. Die Gesundheitsdirektion bittet darum, die Registrierung und Anmeldung wenn immer möglich online zu machen. Die Termine bei den Hausärzten und ab nächster Woche bei den Apotheken werden direkt bei diesen vergeben.

Kanton Bern

  Redaktion Polizei-Schweiz       5 Mai, 2021 08:50