logo img

Châtel-St-Denis FR – Auto nach Brand vollständig zerstört

Heute am frühen Morgen sind die Feuerwehr und die Kantonspolizei wegen eines brennenden Fahrzeugs in Châtel-St-Denis interveniert.


Klick auf Bild(er)

Am Freitag, 4. September 2020, gegen 0625 Uhr, wurde die Intervention der Feuerwehr und der Kantonspolizei an der Route de Bulle, «En Ayou», zwischen Châtel-St-Denis und Semsales wegen eines Fahrzeugbrandes angefordert.

Vor Ort konnte die Feuerwehr des Stützpunktes Châtel-St-Denis den Brand rasch löschen und die Strasse wieder für den Verkehr instand setzen.

Den ersten Ermittlungen zufolge ist ein technischer Defekt die Ursache für dieses Ereignis. Der 37- jährige Lenker konnte aus dem Fahrzeug aussteigen, bevor es vollständig ausbrannte. Es wurde niemand verletzt.

Ein Abschleppdienst ist interveniert, um das Fahrzeug abzutransportieren. Zu Interventionszwecken wurde die Route de Bulle während 1,5 Stunden für den Verkehr gesperrt und die Gemeindepolizei von Châtel-St-Denis richtete eine Umleitung ein.

Kapo FR

  Redaktion Polizei-Schweiz       4 September, 2020 14:02
CLOSE