logo img

Buochs NW – Kind (6) ertrinkt bei Badeunfall

Am Sonntag, 04.08.2019, zirka 18:00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Nidwalden einen Notruf, wonach ein Kind beim Aawasseregg in Buochs im See am Ertrinken sei. Das 6,5-jähriges Kind war mit einer angehörigen Person am Aawasseregg in Buochs am Vierwaldstättersee am Spielen. In einem unbeaufsichtigten Moment begab sich das Kind ins Wasser.

Als Angehörige das Fehlen des Kindes bemerkten, begannen sie umgehend mit der Suche und alarmierten die Polizei.
Bei der sofort eingeleiteten Suchaktion beteiligte sich nebst der Kantonspolizei Nidwalden mit einem Boot, die Seepolizei der Luzerner Polizei und der Kantonspolizei Schwyz, sowie deren Polizeitaucher, welche mit der Rega an den Unfallort geflogen wurden.

Im Weiteren standen zwei Rettungsteams der Spitäler Nidwalden und Luzern, die Rega und das Care Team Nidwalden (zur Betreuung der Angehörigen) im Einsatz. Das Kind wurde zirka 19:15 Uhr durch Polizeitaucher auf einer Tiefe von rund neun Metern geortet und anschliessend geborgen. Trotz sofortigen Reanimationsmassnahmen verstarb das Kind noch auf der Unfallstelle.

Die Staatsanwaltschaft Nidwalden untersucht nun zusammen mit der Kantonspolizei Nidwalden den genauen Hergang des Badeunfalls.

Kapo NW

  admin       5 August, 2019 06:05

CLOSE