Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Brand in Nänikon ZH: Zwei Personen verletzt

Bei einem Brand im Keller eines Doppeleinfamilienhauses ist am frühen Montagmorgen (3.5.2021) in Nänikon (Gemeinde Uster) ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden.

Kurz nach 4.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung die Meldung ein, dass es im Keller eines Doppeleinfamilienhauses brennen würde. Die sofort ausgerückte Feuerwehr von Uster brachte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen der Flammen auf das ganze Haus verhindern. Die Mieter, ein 77 Jahre altes Ehepaar, mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht werden.

Die Bewohner des benachbarten Hauses wurden vorsorglich evakuiert; sie konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in die Liegenschaft zurückkehren. Der Sachschaden den das Feuer angerichtet hat wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Die Ursache des Feuers ist derzeit nicht bekannt. Im Vordergrund steht eine technische Ursache im Zusammenhang mit der Heizung. Die detaillierten Untersuchungen sind noch im Gange, sie werden durch Spezialisten der Brandermittlungsgruppe der Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, geführt.

Kapo ZH

  Redaktion Polizei-Schweiz       3 Mai, 2021 15:11