Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Brand in Lindau: Hoher Sachschaden und verletzte Feuerwehrleute

Am Sonntagabend ist in Lindau (ZH) beim Brand eines Bürogebäudes hoher Sachschaden entstanden. Zwei Feuerwehrleute wurden verletzt.

Kurz vor 17 Uhr ging die Meldung ein, dass es auf dem Dach eines Gebäudes nahe der Raststätte Kemptthal brennen würde. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Brand des Dachstocks rasch unter Kontrolle bringen und das vollständige Ausbrennen des Holzgebäudes verhindern.

Zwei Feuerwehrleute sind bei den Löscharbeiten leicht verletzt worden und mussten mit Schnittverletzungen in ein Spital gebracht werden. Aus Sicherheitsgründen mussten die Verkehrsteilnehmer der naheliegenden A1 mittels Verkehrsmeldung vor einer möglichen Sichttrübung gewarnt werden.

Der entstandene Sachschaden dürfte hunderttausend Franken weit übersteigen. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unklar und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen Schutz & Intervention Winterthur mit der Stützpunktfeuerwehr und dem Zivilschutz, die Feuerwehr Illnau-Effretikon/Lindau, je ein Rettungsteam von Schutz & Rettung Zürich, des Rettungsdienstes Winterthur und ein Feuerwehrinspektor der GVZ im Einsatz.

Quelle der Meldung: Kantonspolizei Zürich

  Redaktion Polizei-Schweiz       1 Mai, 2022 20:34