Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Birmenstorf: Lenker mit Führerschein auf Probe 51 km/h zu schnell

Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitskontrolle auf der A1 mass die Kantonspolizei einen Neulenker, der 51 km/h zu schnell unterwegs war.

Die Geschwindigkeitskontrolle erfolgte in der Nacht auf Sonntag, 2. Oktober 2022, auf der A1 bei Birmenstorf.

Auf diesem Abschnitt gelten 100 km/h als Höchstgeschwindigkeit. Kurz nach 1.30 Uhr erfasste das Radargerät ein Auto, das mit 158 km/h in Richtung Bern fuhr.

Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt sich eine strafbare Überschreitung von 51 km/h. Der Polizist am Messgerät meldete das Ergebnis sogleich, worauf die weiteren Ermittlungen zu einem 18-jährigen Aargauer führten.

Die Polizei ging noch in der Nacht an seinem Wohnort vorbei und eröffnete ihm die Anzeige an die Staatsanwaltschaft. Zudem nahm sie ihm den
Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Bei der gleichen Geschwindigkeitskontrolle wurden sieben weitere Autos gemessen, deren etwas geringere Tempoüberschreitung immer noch zu einem Führerausweisentzug führen wird.

233 Personen werden überdies eine Ordnungsbusse erhalten.

Am späten Samstagabend hatte die Kantonspolizei auch auf der N1R (ehemals T5) bei Buchs eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Anstelle der erlaubten 100 km/h war dort ein Auto mit 143 km/h gemessen worden.

Dem noch zu ermittelnden Lenker droht der Führerausweisentzug.

Kapo AG

  Redaktion Polizei-Schweiz       2 Oktober, 2022 08:49