logo img

Biel BE – Vier Tatverdächtige mit 16 Diebstählen in Verbindung gebracht

Im Februar 2020 ist ein Tatverdächtiger eines in Biel begangenen Diebstahls angehalten worden. Anschliessende Ermittlungen brachten vier Tatverdächtige mit 16 Diebstahlsdelikten in mehreren Kantonen in Verbindung.

Mitte Februar 2020 hielt die Kantonspolizei Neuenburg in Marin-Epagnier (NE) einen Mann an, der im Zusammenhang mit einem Diebstahlsdelikt in Biel von Ende 2019 gesucht wurde. Der 39-Jährige wurde in der Folge der Kantonspolizei Bern zugeführt.

Die anschliessenden Ermittlungsarbeiten des Dezernats Diebstahl/Einbruch der Kantonspolizei Bern unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland dauerten bis Mitte Mai an. In deren Verlauf wurde eine 38-jährige mutmassliche Mittäterin ermittelt. Weiter wurden zwei mutmassliche Mittäter im Alter von 32 und 41 Jahren identifiziert. Sie stehen im dringenden Tatverdacht in unterschiedlicher Zusammensetzung an insgesamt 16 Laden- und Taschendiebstählen in den Kantonen Neuenburg, Freiburg, Solothurn, Basel und Bern beteiligt gewesen zu sein.

Es ist davon auszugehen, dass die Tatverdächtigen banden- und gewerbsmässig agierten. Sie werden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt. Der 39-Jährige und die 38-Jährige befinden sich noch in Untersuchungshaft.

Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland
Kapo BE

  PS       30 Mai, 2020 10:37
CLOSE