logo img

Bern BE – Pfefferspray gegen Einsatzkräfte gesprüht

Am Samstagabend sind beim Bahndepot in Bern zwei mutmassliche Sprayer angehalten worden. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Die Beschuldigten werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Samstag, 17. August 2019, kurz nach 2230 Uhr, eine Meldung ein, dass im Bahndepot an der Stöckackerstrasse in Bern mehrere Personen am Sprayen seien. Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes hatten bereits vor dem Eintreffen der Polizeipatrouillen eine Person anhalten können. Eine weitere Person, die zunächst die Flucht ergriffen hatte, konnte in der Folge durch eine Patrouille der Kantonspolizei Bern angehalten werden.

Die Täterschaft versuchte sich der Anhaltung zu entziehen, wobei auch Pfefferspray gegen die Einsatzkräfte gesprüht wurde. Ein Mitarbeiter des privaten Sicherheitsdienstes und zwei Polizisten wurden damit kontaminiert. Im Zuge der Anhaltung stürzte einer der Polizisten und wurde dabei leicht verletzt. Er musste sich später in Spitalpflege begeben.

Die Angehaltenen wurden nach den erfolgten Abklärungen entlassen. Beide werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Weitere Ermittlungen zu den Ereignissen sind unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland im Gang.

Kapo BE

  admin       19 August, 2019 17:17

CLOSE