logo img

Bern BE – Frau (42) bei Unfall schwer verletzt

Am Dienstagmittag ist es in Bern zu einem Selbstunfall mit einem Auto gekommen. Die Lenkerin wurde dabei schwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Die Turnierstrasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.


Klick auf Bild(er)

Am Dienstag, 29. September 2020, kurz vor 11.15 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Selbstunfall mit einem Auto in Bern gemeldet. Nach aktuellen Erkenntnissen war eine Autolenkerin auf der Turnierstrasse von Liebefeld herkommend in Richtung Bern unterwegs.

Kurz nach der Ortsausfahrt Liebefeld geriet das Auto aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn, fuhr eine Böschung hinauf, kippte auf die rechte Fahrzeugseite und kam in der Folge auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die 42-Jährige wurde beim Unfall schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr Köniz und die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern aus dem Auto geborgen werden.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch ein umgehend ausgerücktes Ambulanzteam wurde sie ins Spital gebracht. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Für die Unfall- und Bergungsarbeiten musste die Turnierstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung wurde durch die Feuerwehr Köniz eingerichtet.

Die Kantonspolizei Bern hat zum genauen Unfallhergang Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter +41 31 638 81 11 zu melden.

Kapo BE

  Redaktion Polizei-Schweiz       29 September, 2020 15:37
CLOSE