logo img

Berikon AG – Nach Unfall auf Bahngleis gelandet

Wegen einer Kollision mit einem Auto kippte in Berikon AG ein Lieferwagen und blieb auf dem Bahngleis liegen. Der Bahnbetrieb war während zwei Stunden unterbrochen.


Klick auf Bild(er)

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 19. Februar 2020, kurz nach 18.30 Uhr auf der Mutschellen-Kreuzung in
Berikon. Der Fahrer eines Mercedes-Benz fuhr von Bremgarten kommend auf die Kreuzung zu und wollte diese
geradeausfahrend überqueren. Gleichzeitig nahte von Rudolfstetten her ein Ford-Lieferwagen, dessen Lenker nach
links in Richtung Dorfzentrum abbiegen wollte.

In der Folge stiessen die beiden Fahrzeuge mitten auf der Kreuzung zusammen. Dabei kippte der Lieferwagen und blieb auf dem Gleis der Bremgarten-Dietikon-Bahn liegen. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Der Verkehr auf der Kreuzung ist mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Welcher der beiden Lenker das Rotlicht missachtet hatte, muss die Kantonspolizei Aargau noch klären. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat ein Verfahren eröffnet.

Die Bergung des Lieferwagen dauerte bis gegen 20.30 Uhr. Der Bahnbetrieb blieb bis dahin unterbrochen. Auch wurde
die Kreuzung teilweise blockiert. Die Feuerwehr leistete Verkehrsdienst.

Kapo AG

  PS       20 Februar, 2020 11:25
CLOSE