Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Basel: Massive Sturmschäden an Bäumen

Die Stadtgärtnerei Basel beseitigt seit den frühen Morgenstunden am 21.07.2022 die Sturmschäden der vergangenen Nacht.

Die Schäden an den Bäumen im öffentlichen Raum sind vergleichsweise massiv ausgefallen, was auf lokale Drehwinde und auf die vorausgegangene Trockenheit zurückzuführen ist.

Der Sturm der vergangenen Nacht mit starken Windböen, hat an zahlreichen Bäumen in Basel und Riehen massiven Schäden angerichtet. Neben einzelnen entwurzelten Bäumen verzeichnet der Kanton zahlreiche grosse Astabbrüche. Besonders betroffen waren Bäume im Wolfgottesacker und im Schwarzpark. Hier wurden ganze Kronenteile von Bäumen aus dem vorletzten Jahrhundert durch Drehwinde abgerissen.

Im gesamten Kanton brachen grosse Äste ab. Sie versperrten Strassen, Trottoirs und Velowege und behindern die Nutzung von Grünflächen und Wegen. Zahlreiche Fahrzeuge, Garteneinrichtungen und Zäune wurden beschädigt.

Erste Aufräumarbeiten erfolgten noch in der Nacht durch die Berufsfeuerwehr. Nun sind nahezu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtgärtnerei mit Aufräumen beschäftigt. Um die Verkehrssicherheit rasch wieder zu gewährleisten, hat das Wegräumen von Bäumen und Ästen an Strassen hat dabei erste Priorität. Anschliessend wird die Stadtreinigung die grossen Schäden in den Parkanlagen beseitigen.

Um weiteren Abbrüchen bei nächsten Stürmen zuvorzukommen, müssen Bäume zudem auch auf unauffällige Schäden untersucht werden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass aufgrund der massiven Schädigung einzelner, bislang gesunder Bäume deren Fällung im kommenden Winter erwogen werden muss, da sich gewisse Bäume von den massiven Verletzungen nicht mehr erholen werden.

Aufgrund des ausserordentlichen Personaleinsatzes bei der Stadtgärtnerei, muss damit gerechnet werden, dass heute gewisse Arbeiten, wie das Füllen der Planschbecken zurückgestellt werden müssen. Ab morgen sollte wieder ein geordneter Betrieb möglich sein.

Bau- und Verkehrsdepartement Kanton Basel-Stadt

  Redaktion Polizei-Schweiz       21 Juli, 2022 10:10