logo img

Au SG – Über 100’000 Franken Sachschaden nach Brand

Am Sonntagnachmittag (20.09.2020), kurz nach 14:15 Uhr, ist in einem Einfamilienhaus im Wolfseges ein Brand ausgebrochen. Als Brandursache steht eine Speicherbatterie einer Photovoltaikanlage im Vordergrund. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von der Rettung ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden wird auf über 100’000 Franken geschätzt.

Die Bewohner des Hauses stellten starken Rauchgeruch fest, woraufhin sie das Haus verliessen und die Feuerwehr alarmierten. Diese konnte den Brand im Bereich eines Wechselrichters einer Photovoltaikanlage rasch löschen.

Rund eine Stunde später brach das Feuer erneut aus, woraufhin die Feuerwehr dieses erneut löschte. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Kapo SG

  Redaktion Polizei-Schweiz       21 September, 2020 11:17
CLOSE