logo img

Albristhorn BE – Skitourenfahrer tot geborgen

Am Samstagnachmittag sind zwei Skitourenfahrer am Albristhorn unabhängig voneinander abgestürzt. Ein Mann konnte nur noch tot geborgen werden. Der andere Mann wurde schwer verletzt mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.


Klick auf Bildstrecke

Am Samstag, 15. Februar 2020, kurz vor 13.50 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass zwei Tourenfahrer am Albristhorn (Gemeinde Sankt Stephan) schwer verunfallt seien.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge dürften sich die beiden Männer unabhängig voneinander anlässlich von Skitouren auf der Abfahrt vom Albristhorn befunden haben. In einem Zeitraum von zehn Minuten gerieten die beiden Männern nacheinander bei schwierigen Schneeverhältnissen ins Rutschen und stürzten in der Folge ab.

Ein Mann wurde nach der Erstversorgung vor Ort mit einem Helikopter schwer verletzt ins Spital geflogen. Der zweite Mann konnte indes nur noch tot geborgen werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 48-jährigen Schweizer aus dem Kanton Fribourg.

Im Einsatz standen neben Mitarbeitern der Kantonspolizei Bern, ein Rettungsteam der REGA, der Air Glaciers mit Mitgliedern der Alpinen Rettung Schweiz.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland werden die genauen Umstände der Ereignisse durch die Kantonspolizei Bern untersucht.

Kapo BE

  PS       16 Februar, 2020 16:14
CLOSE