logo img

Aargau AG – Polizei warnt vor „Falschen Polizisten“

Im Kanton Aargau häufen sich momentan die Meldungen über Telefonanrufe von falschen Polizisten.

Die Täterschaft, die oft im Dunkeln bleiben, rufen vorwiegend ältere Personen an um an deren Geld oder
Wertsachen zu gelangen. Gestern, Donnerstag, 12. Juli 2019, hatte es der unbekannte hochdeutsch sprechende Anrufer auf Personen vorwiegend im Seetal abgesehen. Mehrere ältere Personen meldeten der Notrufzentrale, dass sie einen Anruf einer unbekannten Person erhalten hätten, welcher sich als Polizist ausgegeben habe.

Unter Vortäuschung versuchte die Täterschaft glaubhaft, von einer bestehenden Gefahr zu warnen und die Opfer
dazu zu bewegen Geld oder Wertsachen zu übergeben. Bei einer 84-jährigen Seniorin kam die Täterschaft zum Erfolg. Schliesslich konnte der Betrüger die Frau davon überzeugen, dass ihr Geld und ihre Wertsache zu Hause nicht mehr sicher sei. Sie könnte womöglich Opfer eines Einbruchs werden. Es wurde vereinbart, dass sie ihre Wertsachen zusammenpackt und einem Zivilpolizisten übergibt.

Aus Angst, ihre Wertsachen zu verlieren, übergab die Frau vorwiegend Bargeld und Schmuck, in der Höhe von knapp
40’000 Franken, im Laufe des Nachmittags.

Erst nach der Übergabe schöpfte die Frau Verdacht und schaltete die Polizei ein. Die Täterschaft konnte jedoch unerkannt flüchten. Die Kantonspolizei warnt erneut vor diesem Phänomen und rät, kein Geld oder Wertsachen an Unbekannte zu übergeben.

Kapo AG

  admin       12 Juli, 2019 10:40

CLOSE